Welcher Fußabdruck passt zu meiner Schule?

Den ökologischen Fußabdruck der Schule verbessern.

leeres Klassenzimmer

Ziel der Methode

Die SchülerInnen lernen anhand der Recherchen zum Schulumfeld die wichtigen Bereiche des ökologischen Fußabdrucks kennen und lernen dabei auch, welche sie in Ihrem eigenen Lebensumfeld umsetzten können.

Worum geht es

Der ökologische Fußabdruck bringt uns den Flächenbedarf eines Menschen verständlich näher und zeigt ökologische Grenzen der Erde auf. Wir können den Fußabdruck und deren Bereiche allerdings auch für die Schule berechnen.

Beschreibung

Materialien

  • Plakate
  • Zeitungen
  • Klebstoff
  • Stifte

Zuerst recherchieren die SchülerInnen in 4 Gruppen folgende Teilbereiche des ökologischen Fußabdrucks der Schule:

  • den Stromverbrauch der Schule
  • den Wärmeenergieverbrauch der Schule
  • das Schulbuffet
  • den Schulweg einschließlich der Exkursionen und Klassenfahrten

Dann versuchen Sie vereinfacht die CO2 Emissionen in die Berechnungsgrundlage des ökologischen Fußabdruckes zu bringen.

Eine vereinfachte Anleitung zur Berechnung finden Sie ab Seite 75 unter:

Anschließend entwickeln die SchülerInnen pro Gruppe konkrete Maßnahmen, die in der Schule umgesetzt werden können, um den Fußabdruck zu minimieren. Die Rechercheergebnisse und die Maßnahmen werden auf Plakaten festgehalten und den anderen Gruppen präsentiert.

Quelle: WWF.de: Der Ökologische Fußabdruck - Unterrichtsmaterialien für die Klassen 9-12

zum Seitenanfang springen